Header-Bild
← Zurückgehen

Erotik-Fotokunst

Cover von: Frei Körper Kolumnen – Teil 3 von Buchautor Klaus Ender Frei Körper Kolumnen – Teil 3 von Klaus Ender

Dieser dritte Kolumnen-Band von Klaus Ender erschien im 50. Jahr seiner freiberuflichen Tätigkeit als Akt- und Landschaftsfotograf. Der Betrachter seiner Bilder kann gewiss sein, dass seine ersten und letzten Aufnahmen seinen ihm eigenen Stil verkörpern – zu keiner Zeit dem Zeitgeist angepasst, ästhetisch und immer die Würde der Frau im Auge habend. Seine Erfahrungen und Erlebnisse aus nicht zurückkehrenden Zeiten gibt er in 25 Kolumnen preis.

Cover von: Frei Körper Kolumnen – Teil 2 von Buchautor Klaus Ender Frei Körper Kolumnen – Teil 2 von Klaus Ender

Der große Anklang, den der erste Teil der Frei Körper Kolumnen von Klaus Ender fand, bewog ihn, auch die nächsten 25 Kolumnen, als 2. Buch herauszugeben. Jeder Band ist ein selbstständiges Werk, das mit älteren und neuen Aktaufnahmen kombiniert ist und 50 Jahre seiner Tätigkeit als Aktfotograf umfasst. Er lässt – wie in seinen anderen zwei Akt-Bildbände auch – den Leser auf humorvolle Art miterleben, wie kuriose Bildideen entstehen, Schwierigkeiten gemeistert, ansprechende Modelle gefunden werd…

Cover von: Meine schönsten Enthüllungen – Fünf Jahrzehnte poesievolle Aktfotografie von Buchautor Klaus Ender Meine schönsten Enthüllungen – Fünf Jahrzehnte poesievolle Aktfotografie von Klaus Ender

Das Buch zeigt fotografische Ausschnitte aus dem Lebenswerk von Klaus Ender. Aktfotografie ist bei ihm nicht spektakulär – sie ist zurückhaltend, ästhetisch und poesievoll. Seit 50 Jahren haben Begriffe wie Schönheit, Anmut und Würde für ihn in der Aktfotografie den höchsten Stellenwert. Die Natürlichkeit der Modelle ist ihm sehr wichtig – ganz ohne Piercing, ohne Tätowierung und ohne aalglatte Rasur – eben ganz Natur! Klaus Ender sieht die Frau als faszinierendes Wesen, das der künstlerischen …

Cover von: Frei Körper Kolumnen – Teil 1 von Buchautor Klaus Ender Frei Körper Kolumnen – Teil 1 von Klaus Ender

Der Fotograf und Buchautor Klaus Ender ist bekannt für seine nackten Tatsachen, die er den Lesern poesievoll und in ästhetischer Form vermittelt. Als Bildautor der „DDR-Nackedeis“ in der Zeitschrift „Das Magazin“ und meist publizierter „EULENSPIEGEL“-Fotograf lässt er die Leser über die Schulter schauen. Seine zeitlosen Aktbilder entstanden in 50 Jahren. Sein Credo „Wer nackt Würde zeigt, gibt sich keine Blöße“ setzt er konsequent um.

Nach oben ↑