Header-Bild
← Zurückgehen
Kurzgeschichten-Wettbewerb 2018
Kurzgeschichten-Wettbewerb 2018

„Senioren schreiben ein Buch!“
Wettbewerbsbeiträge „Senioren schreiben ein Buch!“:
• So weit ihn die Stiefel trugen – Weihnachtsgeschichte eines Flüchtlings, Lilo Külp, Freiburg
• Ein seltsamer Verkäufer, Lilo Külp, Freiburg
• Sturzprophylaxe, Lilo Külp, Freiburg
• Erinnerung an Vera oder Die Suche nach dem Selbst, Lilo Külp, Freiburg
• Alles in Ordnung, Lilo Külp, Freiburg
• Fünf in einem Boot, Christa Reimann, Hamburg
• Tiger, Gise Kayser-Gantner, Schwäbisch Gmünd
• Erlebnisbericht Parkinson, Michael Hunke, Overath
• Strandkorb, Ben Vart, Lorch
• Tochter der Sonne, Franck Sezelli, Leucate (Frankreich)
• Piranhas, Susan Szabo, Frankfurt am Main
• „Seltsam – scheint’s dem alt Gehöft“, Herbert Müller, Bissingen/Teck
• Jugendliebe, Irmtraut Jesse
• Eine Erzählung, eine Kolumne – Meine 15-jährige Erfahrung mit meinem Jagddackel Bessy, Rolf Zeidler, Berlin

Senioren haben immer viel zu erzählen. Sie wissen tolle Episoden aus ihrem Leben, haben viel erlebt. Manche Sachen sind traurig, nachdenklich oder lustig. Aber wer hat heute noch Zeit, dem zuzuhören? Damit die besten Geschichten für die Ewigkeiten festgehalten werden können, haben wir einen „Senioren-Kurzgeschichten-Wettbewerb 2018“ ins Leben gerufen. Alle Senioren ab 65 Jahren, die sich fürs Lesen und Schreiben begeistern, eine Geschichte oder Kurzgeschichte geschrieben haben oder gerade eine schreiben oder daran denken mal eine zu schreiben, geben wir nun die Möglichkeit uns diese zuzusenden. Die Aktion geht bis zum 30.7.2018!

Alle eingesendeten Geschichten werden in der Leseschau vorab auf der Seite präsentiert. Aus welchem Genres diese kommen, ist egal. Das können Fantasie, Krimi, Roman, Liebesgeschichte oder gern Geschichten über Tiere und Natur sein. Aber es können auch ganz persönliche Erlebnisse verfasst werden. Der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt.

Aus allen Geschichten werden die besten ausgewählt und einem eigenen gedruckten Buch präsentiert. Dieses wird dann natürlich im Handel verfügbar sein.

Jeder kann mitmachen. Bitte das Manuskript mit Namen, Anschrift und E-Mail-Adresse versehen.

Jede Autorin und jeder Autor, dessen Geschichte im Buch veröffentlicht wird, erhält fünf kostenfreie Belegexemplare zugesandt.

Wir freuen uns auf jede Einsendung!

Einsendungen an E-Mail: info@Leseschau.de oder unter www.Leseschau.de hochladen
Einsendungen per Post: Augusta Presse & Verlags GmbH, Bucher Straße 23, 13127 Berlin
Einsendungen per Fax: 0 30/6 92 02 10 59

Nach oben ↑